Projekt: Manipulation mit Film und Medien


Kommunalkino City 46, Bremen Mitte
Fördersumme: 3.500 Euro

Laut amerikanischen Untersuchungen können 80 Prozent der 12- bis 13Jährigen nicht zwischen Nachrichten und Werbung unterscheiden. Hierzulande wurden noch keine Daten erhoben, doch wahrscheinlich sind die Unterschiede nicht groß. Zweifelsfrei ein weltweit wachsendes gesellschaftliches Problem. Wie lerne ich, Fakes von wahren Inhalten zu unterscheiden? An welchen filmischen Mechanismen erkenne ich Fakes in Filmen, E-Mails, Twitternachrichten etc.? Zu dieser Thematik erarbeitet das City 46 eine Muster-Unterrichtseinheit, die zunächst über das Landesinstitut für Schule als Lehrerfortbildung angeboten wird und anschließend von den Schulen gebucht werden kann. Die swb-Bildungsinitiative übernimmt einen Teil der Konzept-, Technik- und Materialkosten.


2017
Neues Lernen (Methodik), Neue Medien, Politische Bildung
Springendes Mädchen