Projekt: Liebe versus Macht


Kulturzentrum Schlachthof e.V., Bremen Findorff
Fördersumme: 2.300 Euro

Kann Liebe die Welt verändern? Eine Welt, die zunehmend zu verrohen scheint? In der geradezu täglich Hass, Angst und Neid erstarken und zu extremen Haltungen erstarren, die die Menschen in unterschiedliche politische Lager treibt? Kann man die Welt ins Gleichgewicht bringen, und was braucht es dazu? Einen Diktator, eine starke Armee, einen Tyrannenkuss? Etwa 15 junge theaterbegeisterte Menschen wollen sich diesen Fragen widmen und, ausgehend von Shakespeares „Romeo und Julia“, unter professioneller Leitung theatrale Szenen entwickeln, um sie im Rahmen einer öffentlichen Aufführung zur Diskussion zu stellen. Die swb-Bildungsinitiative übernimmt die Kosten für die Erarbeitung des Stücks, die Kostüme und Requisiten.


2017
Tanz / Theater, Politische Bildung, Soziale und kulturelle Integration
Springendes Mädchen