Projekt: Gegen ein Bordell im Gefangenenlager


Oberschule am Leibnizplatz, Bremen Neustadt
Fördersumme: 1.500 Euro

Erfahren hatten es die Schüler aus der Zeitung: In der Bremer Duckwitzstraße 69 soll ein Bordell eröffnet werden, und ein Historiker behauptet, just an diesem Ort habe sich in den Kriegsjahren ein Gefangenenlager befunden. Die Teilnehmer aus der Geschichtswerkstatt der Oberschule werden hellhörig, das wollen sie erforschen. Noch während der Antrag zur Förderung ihres Forschungsprojektes durch die swb-Bildungsinitiative bearbeitet wird, suchen die Jugendlichen nach Zeitzeugen und –dokumenten. Tatsächlich finden sie eindeutige Belege, dass sich dort, wo das umstrittene Bordell entstehen soll, früher ein Zwangsarbeiterlager befunden hat. Ihre Erkenntnisse wollen die Schüler nun möglichst professionell dokumentieren und u.a. bei der Nacht der Jugend vorstellen. Die swb-Bildungsinitiative beteiligt sich an den Kosten für die Erstellung einer Präsentation.


2017
Neues Lernen (Methodik), Neue Medien, Politische Bildung
Springendes Mädchen