Projekt: Gerüchteküche - Gerichte und Geschichten


PiB gGmbH, Bremen Mitte
Fördersumme: 1.700 Euro

Das Projekt wendet sich in der konzeptionellen Ausrichtung an jugendliche Pflegekinder mit und ohne Fluchterfahrungen. Die mit diesen Erlebnissen verbundenen Traumatisierungen führen dazu, dass die Kinder von starken Verlassensängsten geplagt werden, die wiederum die Vereinsamung verschärfen können. Doch die Trennung von den leiblichen Eltern kann, als gleicher Ausgangspunkt aller Kinder, auch eine verbindende Wirkung stiften. Diese Erfahrung können die Jugendlichen bei gemeinsamen Aktionen machen, zum Beispiel in der Gerüchteküche: An fünf Montagen im Spätsommer planen und kochen sie gemeinsam in einem Café und Atelier in Findorff selbst gewählte Mahlzeiten und gestalten am Ende sogar ein Kochbuch. Die swb-Bildungsinitiative übernimmt die Materialkosten.


2016
Neues Lernen (Methodik), Soziale und kulturelle Integration
Springendes Mädchen