Projekt: Überlebt! - ein szenischer Film


Medienwerkstatt Immanuel-Kant-Schule, Bremerhaven
Fördersumme: 1.900 Euro

Die Medienwerkstatt der Schule wird stark frequentiert, allein in der Projektgruppe Israel arbeiten 18 Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren mit. Seit zwei Jahren schon stehen sie in intensivem Kontakt zu Gleichaltrigen in Israel. Im Internet oder bei gegenseitigen Besuchen diskutieren sie über ihren Alltag und ihre Geschichte. Auf diesem Weg kamen die Bremerhavener Schüler in Kontakt mit Überlebenden des Nationalsozialismus und befragten sie nach ihren Erinnerungen. Diese Interviews bilden nun die Grundlage eines szenischen Films, den die jungen Medienwerkstatt-Aktivisten produzieren wollen. Einer der Hauptaspekte: Die Überlebenden waren bei ihrer Ankunft in Israel etwa im gleichen Alter wie die heutigen Schüler, waren aber den Weg durch die Hölle der Konzentrationslager gegangen. Wie kann man, so traumatisiert, wieder zurück in ein normales Leben finden? Kann man das überhaupt? Diesen Fragen stellen sich Schüler und Interviewte und präsentieren ihre Ergebnisse im Mai 2015 im Rahmen der Jeanette-Schocken-Literaturtage in Bremerhaven – im Beisein der in Israel lebenden Nachfahren von Jeanette Schocken. Die swb-Bildungsinitiative finanziert einen Film- und einen Theaterworkshop sowie Dokumentationsmaterial.


1. Halbjahr 2015
Springendes Mädchen