Projekt: KLA goes organic


Kaufmännische Lehranstalten Bremerhaven (KLA)
Fördersumme: 2.000 Euro 

Der Slogan „Jute statt Plastik“ hat vor 30 Jahren eine ganze Generation geprägt. Heute ist der Griff zur Plastiktüte an der Supermarktkasse wieder zum Alltag geworden – rund 5 Milliarden Stück werden laut Umweltbundesamt allein in Deutschland pro Jahr benutzt, 90 Prozent davon landen auf den Deponien. Die KLA Bremerhaven, die in diesem Jahr als UNESCO-Projektschule anerkannt wurde, möchte mit diesem Projekt auf organische Alternativen zur Tüte aufmerksam machen. An dem Projekt sind insgesamt 109 Schüler der KLA und des Partnerinstituts Auroville Institute of Applied Technology in Indien beteiligt. Die Schüler werden Informationen recherchieren, sie in Plakat- und Videoformaten aufbereiten und künstlerisch bearbeiten. Zusätzlich ist eine Zusammenarbeit mit der internationalen Kampagne „Small Steps“ geplant, deren fair und organisch produzierte Taschen mit dem UNESCO-Schulemblem bedruckt werden sollen. Eine große Präsentation des Projekts mit Statements, einer Video- und Fotopräsentation sowie einer Liveschaltung zum indischen Projektpartner soll am 28. November im Friedrich Schiller Haus Bremerhaven stattfinden. Die swb-Bildungsinitiative unterstützt das Projekt bei der Finanzierung der Foto- Video- und Taschenproduktion sowie bei der Präsentation.

Sehen Sie hierzu auch ein Video auf YouTube.


2. Halbjahr 2013
Neues Lernen (Methodik), Umweltschutz
Springendes Mädchen