Projekt: Vorlesen in verschiedenen Sprachen


Ganztagsgrundschule Auf den Heuen, Bremen Gröpelingen
Fördersumme: 800 Euro

Die sprachliche Entwicklung der Kitakinder weist Defizite auf, die, so Sprachexperten, teilweise aus einer Verkümmerung der Muttersprache resultieren. Wird dann Deutsch als zweite Sprache erlernt, werden Fehler, Wortschatzmängel sowie generelle Defizite im Bereich der Sprachkompetenz in die „Fremdsprache“ übernommen. Als wirksames Gegenmittel hat sich das Projekt „Family Literacy“ erwiesen, das grundsätzlich mehrsprachig arbeitet und Eltern wie Kinder gleichermaßen einbezieht. In einem ersten Schritt lesen die Eltern in den jeweiligen Muttersprachen Geschichten vor, die dann von den Kindern in Deutsch vorgetragen werden. Die Schule Auf den Heuen will solche Vorlesetage zum regelmäßigen Standard erheben und dabei auch mit einer benachbarten Kita zusammenarbeiten. Die swb-Bildungsinitiative unterstützt das Projekt beim Aufbau einer kleinen Bibliothek.


1. Halbjahr 2013
Sprach-, Lese-, Schreibkompetenz, Neues Lernen (Methodik), Soziale und kulturelle Integration
Springendes Mädchen