Projekt: Das interkulturelle Spielzimmer


Verband binationaler Partnerschaften e.V., Bremen Neustadt
Fördersumme: 532 Euro

Es sind die unzähligen kleinen, scheinbar belanglosen Erlebnisse, aus denen sich Kinder ihr Weltbild schaffen, und damit verbunden ein System von Abwertungen und Ausgrenzungen. Wenn im Kindergarten der Hautfarbenstift fehlt, mit dem Elias sich und seinen kamerunischen Vater malen könnte … Oder wenn die einflussreichen Figuren im Puppentheater grundsätzlich hellhäutig sind. Oder wenn Timos Englischkenntnisse bewundert werden, Samiras perfektes Arabisch jedoch unbeachtet bleibt. Im „interkulturellen Spielzimmer“, so der Titel eines Tagesseminars, lernen Eltern und Erzieher, diskriminierende Strukturen und Zuschreibungen  zu identifizieren, um ihnen im Alltag mit den Kindern zukünftig vorzubeugen. Die swb-Bildungsinitiative übernimmt die Honorar- und Materialkosten des Seminars.


2. Halbjahr 2008
Sprach-, Lese-, Schreibkompetenz, Neues Lernen (Methodik), Soziale und kulturelle Integration, Politische Bildung
Springendes Mädchen