Projekt: Indianerprojekt


Helene-Kaisen-Haus, Bremerhaven
Fördersumme: 1.500 Euro

Das Helene-Kaisen-Haus bietet seinen Klienten ein differenziertes Spektrum an sozialpädagogischen, heilpädagogischen, therapeutischen Hilfen, und das im Rahmen stationärer, teilstationärer und ambulanter Betreuungssettings. Ganz wesentlich für die Arbeit mit den Kindern sind die Outdoor-Aktivitäten. Beim Indianer-Projekt sollen die Kinder lernen, mit Werkzeugen umzugehen, eine Naturhecke anzupflanzen, einen Totemstamm aufzustellen, eine Feuerstelle einzurichtenund nach und nach ein ganzes Tipi-Dorf. Das Fördergeld fließt in die Anschaffung von Tipi-Stangen, –Planen und von Werkzeugen.


1. Halbjahr 2008
Soziale und kulturelle Integration, Gesundheit
Springendes Mädchen