Aktuell

zur Übersicht 
18.05.2017

swb-Bildungsinitiative: 51.616 Euro für 34 innovative Lernprojekte

Ideen für ein neues Lernen gibt es viele im Land Bremen: 117 Förderanträge sind bei der aktuellen Ausschreibung der swb-Bildungsinitiative eingegangen und wurden soeben von der Jury bewertet. Die Juroren - Experten aus den Bereichen Bildung, Soziales und Kultur - wählten 34 kreative Lernprojekte aus, 26 in Bremen und acht in Bremerhaven. Diese Projekte können nun, von der swb-Bildungsinitiative mit insgesamt 51.616 Euro unterstützt, sofort durchstarten.

Die Projekte sind bunt, vielfältig und spiegeln gesellschaftliche Istzustände ebenso wider wie die Suche nach Problemlösungen. So unterschiedlich die Herangehensweisen auch sind, allen Projekten ist das Bemühen um mehr Bildungsgerechtigkeit im Land Bremen gemeinsam. Damit erfüllen sie nicht nur das Hauptanliegen der swb-Bildungsinitiative, sie sind auch eine direkte wie mutige Antwort auf den Appell der Bremer Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan, soziale Herkunft und Bildungserfolg möglichst zu entkoppeln. Eine zweite große Herausforderung sieht die Senatorin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz darin, digitale Kompetenzen im Bildungsbereich zu stärken.

"Manipulation mit Film und Medien" lautet der Titel eines vom Kommunalkino City 46 initiierten und von der swb-Bildungsinitiative unterstützten Projekts: Es rückt die Frage in den Focus, wie sich Fakes von Wahrheit unterscheiden lassen. Laut amerikanischen Untersuchungen können 80 Prozent der 12- bis 13jährigen nicht zwischen Nachrichten und Werbung unterscheiden. Zweifelsfrei ein weltweites Problem von größter politischer Brisanz, wie die jüngste Vergangenheit belegt. Zumal für junge unerfahrene Menschen, die sich arglos im Netz tummeln. An welchen filmischen Mechanismen erkenne ich Fakes in Filmen, E-Mails, Twitternachrichten? Zu dieser Thematik erarbeitet das Kommunalkino City 46 eine Muster-Unterrichtseinheit, die zunächst über das Landesinstitut für Schule als Lehrerfortbildung angeboten wird und anschließend von den Schulen gebucht werden kann. Die swb-Bildungsinitiative übernimmt mit 3.500 Euro einen Teil der Konzept-, Technik- und Materialkosten.

Nicht digitales Lernen, sondern gesellschaftliche Teilhabe steht im Vordergrund von "Beckmann – die Welt als Theater", dem diesjährigen großen Community Dance Projekt von De LooPERS e.V. Ausgangspunkt ist die Kunsthalle, wo im September eine große Sonderausstellung mit Werken von Max Beckmann startet. Sie dient den bis zu 100 Teilnehmern des Tanzprojekts als Inspirationsquelle für eine Choreografie, die sie unter der Leitung von Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt erarbeiten. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder ist willkommen: jung oder alt, durchtrainiert oder weniger beweglich, Menschen mit oder ohne Handicap, Menschen mit und ohne Vorerfahrungen im Tanz, Menschen ohne Deutschkenntnisse. Wichtig sind Neugier und Interesse, denn, so die Überzeugung der Profis: "Jeder kann tanzen!" Erfahrungsgemäß besteht das Gros der Teilnehmer aus Kindern und Jugendlichen. Ein Jahr lang üben sie regelmäßig miteinander, etwa 100 Workshop-Stunden lang. Das Ergebnis ist im Januar 2018 im Goethetheater zu sehen, wahrscheinlich wie alle Produktionen von De LooPERS vor ausverkauften Rängen. Die swb-Bildungsinitiative unterstützt die Produktion mit 3.500 Euro.

Kulturelle Bildung hat sich als Instrument bei der Überwindung sozialer und kultureller Grenzen bewährt. Daher spielen Kunst, Musik, Tanz und Theater eine große Rolle im Kaleidoskop der von der swb-Bildungsinitiative geförderten Projekte. Daneben wird natürlich wieder geforscht, gerechnet, gebaut, beobachtet und dokumentiert. Auch Sprache, Sport, politische Bildung und Umweltschutz kommen nicht zu kurz.

Die im Jahr 2003 gestartete swb-Bildungsinitiative stellt jährlich bis zu 110.000 Euro zur Verfügung, um in Kitas, Schulen und engagierten Vereinen Handlungsräume jenseits des normalen Alltags zu eröffnen. Seit ihrem Start hat sie landesweit gut 830 Projekte gefördert. Weitere Informationen zu den neuen und den bereits abgeschlossenen Projekten finden Sie unter www.swb-Bildungsinitiative.de.  Hier können Sie sich auch online mit einem Projekt bewerben. Die Frist endet am 15. März 2018.

Hinweis: Ein Foto können Sie herunterladen unter
http://www.swb-gruppe.de/ueber-swb/unternehmen/fotos-zu-presseinformationen.php