Aktuelles

zur Übersicht
18.05.2018

swb-Bildungsinitiative: 57.892 Euro für 32 innovative Lernprojekte

swb-Bildungsinitiative: 57.892 Euro für 32 innovative Lernprojekte

Wer die Bildung in Bremen benennt, äußert sich meist kritisch: klamme Kassen, Reparaturstaus, zu wenig Lehrer, ungerecht verteilte Bildungschancen … Die Liste ließe sich leichthin fortsetzen. Dabei gibt es viele Ideen für pfiffige Lernangebote, allein in diesem Jahr gingen wieder 99 Förderanträge bei der swb-Bildungsinitiative ein. Die Jury - Experten aus den Bereichen Bildung, Soziales und Kultur - wählten jetzt 32 kreative Lernprojekte aus, 26 in Bremen und sechs in Bremerhaven, die nun, von der swb-Bildungsinitiative mit insgesamt 57.892 Euro unterstützt, durchstarten können. 

Die Projekte sind bunt, vielfältig und spiegeln gesellschaftliche Istzustände ebenso wider wie die Suche nach Problemlösungen. So unterschiedlich die Herangehensweisen auch sind, allen Projekten ist das Bemühen um mehr Bildungsgerechtigkeit im Land Bremen gemeinsam. So können etwa 600 Kinder und Jugendliche aus allen Bremer Stadteilen am diesjährigen Kinderkulturprojekt von Quartier gGmbH teilnehmen. Das Projekt „Ich bin`s – it`s me“ findet wie schon die Vorjahresaktionen seinen Ausgangspunkt im Museum Weserburg, wo derzeit 60 Fotografien der amerikanischen Künstlerin Cindy Sherman zu sehen sind. Wer bin ich? Bin ich schön? Was überhaupt ist schön, was hässlich? Wie verändert mein Äußeres meine Wirkung? Muss ich mich im Internet selbst inszenieren? Dies sind Fragen, die die Künstlerin angeht und ihre Betrachter zu spielerischem Umherdenken inspiriert, ja schließlich gar zu veritabler Kunstproduktion: Unter professioneller Anleitung von Bremer Künstlern und Künstlerinnen entwickeln die Kinder eigene Arbeiten und Inszenierungen.

Auch das zehnte Community Dance Projekt von De LooPERS e.V. bietet jedem Kind und Jugendlichen die Möglichkeit mitzumachen, denn die Teilnahme ist kostenlos. Wichtiger als Geld ist den beiden international renommierten Choreografen  Wilfried van Poppel und Amaya Lubeigt das schlummernde Potential ihrer Workshopabsolventen. „Jeder kann tanzen!“, sagen sie und beweisen es alljährlich bei der großen Aufführung im Theater am Goetheplatz. Diesmal werden die etwa 100 Tänzer und Tänzerinnen vom Hochschulchor Intonation begleitet.

Kulturelle Bildung hat sich als Instrument bei der Überwindung sozialer und kultureller Grenzen bewährt. Doch natürlich wird bei den Projekten der swb-Bildungsinitiative auch wieder geforscht, gerechnet, gebaut, beobachtet und dokumentiert. In Bremerhaven lassen Schüler des Lloyd Gymnasiums einen Wetterballon aufsteigen, um den Flug wissenschaftlich auszuwerten. „MINT zum Anfassen“ gibt es in der Vahr, wo geflüchtete Jugendliche wissenschaftliche Exponate runderneuern und wieder für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Und den „Brennpunkt Zukunft“ haben gleich alle Bremer UNESCO-Projektschulen im Blick, wenn sie am 7. Juni auf dem Marktplatz ein politisches Programm präsentieren, das im Zeichen der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele steht.

Die im Jahr 2003 gestartete swb-Bildungsinitiative stellt jährlich Geld zur Verfügung, um in Kitas, Schulen und engagierten Vereinen Handlungsräume jenseits des normalen Alltags zu eröffnen. Seit ihrem Start hat sie landesweit gut 860 Projekte gefördert. Weitere Informationen zu den neuen und den bereits abgeschlossenen Projekten finden Sie unter www.swb-bildungsinitiative.de.  Hier können Sie sich auch online mit einem Projekt bewerben. Die Frist endet am 15. März 2019.

Kontakt:

Dora Hartmann
swb AG
Unternehmenskommunikation

Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen

T 0421 359-2479
F 0421 359-15 2479
bildung@swb-gruppe.de